Neuste Artikel

Eine Folge des Lockdowns: Deutlich mehr Tote in Grossbritannien

Das englische Office for National Statistics (ONS) publiziert erstaunliche Zahlen: Seit 20. März gab es in England mehr als 26’000 zusätzliche Todesfälle in Privathaushalten. Während dieser Periode hatte der Premierminister die britische Öffentlichkeit gewarnt, zu Hause zu bleiben, um den National (...)

Deutsche Soldaten dürfen wegen Covid-19 ins Ausland einmarschieren

Insgesamt 160 Angehörige der Bundeswehr sollen als Spezialisten im Ausland eingesetzt werden — als Unterstützung im Rahmen der Coronakrise. Warum auch Pioniere dazugehören, beantwortet die darüber berichtende Neue Zürcher Zeitung (NZZ) ebenso wenig wie das Verteidigungsministerium. Laut NZZ könnten (...)

Swissmedic bewilligt zur Überbrückung den Import von Remdesivir und Hydroxychloroquin

Die Zulassungsbehörde Swissmedic erlaubt im Rahmen der Covid-19-Verordung 3 (SR 818.101.24) den befristeten Import und Vertrieb von bestimmten Medikamenten. Die Abgabe darf nur an Spitäler erfolgen. «Gestützt auf Art. 22 Abs. 3 dieser Verordnung kann Swissmedic zur Überbrückung einer temporären (...)

Deutschland: Bundesweit lediglich 30 Covid-19-Todesfälle mehr gegenüber Vortag

Das Robert-Koch-Institut meldete am 21. Oktober 2020 insgesamt 30 Covid-19 assoziierte Todesfälle gegenüber dem Vortag. Gleichzeitig stieg die Anzahl der positiv Getesteten auf über 11’000 an. Doch während die Statistik des RKI öffentlich einsehbar ist, erwähnt sie der öffentlich rechtliche Sender (...)

Grundgesetz ausgehebelt: Unverletzlichkeit der Wohnung in Deutschland fällt

Die von der Exekutive angeordneten Covid-19-Massnahmen hebeln Artikel 13 des deutschen Grundgesetzes aus. Damit ist die darin garantierte Unverletzlichkeit der Wohnung im Alltag Makulatur. Denn Berichten der Welt zufolge darf die Polizei Wohnungen auch ohne Durchsuchungsbeschluss betreten, (...)

Medizinische Behandlung in Deutschland: Gesetzlich Versicherte werden während Coronakrise häufig abgelehnt

Wer in Deutschland Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, muss während der Coronakrise damit rechnen, vom behandelnden Arzt abgelehnt zu werden. Das berichtet das Fachportal Univadis. Danach erhalten ein Drittel der gesetzlich Versicherten «in der Coronapandemie eine Absage ihrer (...)

Newsletter schon abonniert?