Neuste Artikel

Brauereien mit Absatzverlusten in historischen Dimensionen

Verstärkt durch den seit Anfang November bestehenden erneuten Lockdown erreichen die Absatzverluste und Umsatzrückgänge der deutschen Brauereien für das Jahr 2020 historische Dimensionen. «Die Situation ist dramatisch und in der Nachkriegszeit ohne Beispiel», so der Hauptgeschäftsführer des (...)

Demo ohne Zwischenfälle

Eine zuvor genehmigte Standdemonstration Bischofferoder Bürger sei ohne Zwischenfälle und friedlich verlaufen, berichtet die Thüringer Allgemeine Zeitung. Ursprünglich sei ein Schweigemarsch geplant gewesen. Stattdessen habe man ein offenes Mikrofon zur Verfügung gestellt. Die 13 Teilnehmer hätten (...)

Ein Unternehmer verklagt den Bundesrat

Der Unternehmer Urs Ledermann aus Zürich reichte am 12. Januar eine Eidgenössische Staatshaftungsklage gegen den Bundesrat ein und fordert einen Schadenersatz von acht Millionen Franken, schreibt die Onlineausgabe der Boulevardzeitung Blick. Anlass für die Klage sei das Drama um das (...)

Droht Bahnreisenden eine FFP2-Maskenpflicht?

Offenbar prüft die Deutsche Bahn intern die Einführung einer FFP2-Maskenpflicht in Regional- und Fernzügen, meldet BahnblogStelle.net mit Bezug auf Bild am Sonntag. Zehn Millionen Stück seien vorsorglich bei den Herstellern geordert worden. Bei zwei Masken je Mitarbeiter und Tag müsse man mit (...)

Neues Massnahmen-Opfer: Gastrokette Maredo macht dicht

Die Gastrokette Maredo ist insolvent. Das meldet der General Anzeiger. Maredo habe einen radikalen Schnitt gemacht und die gesamte Belegschaft entlassen. Seit Anfang November verzeichne man wegen der Corona-Massnahmen «null Umsatz», zitiert der General Anzeiger die Geschäftsführung. Dennoch (...)

Trotz Coronakrise kein grosser Einbruch in der Organspende und Transplantation

Die Schweizerische Nationale Stiftung für Organspende und Transplantation Swisstransplant verzeichnet nach eigenen Angaben für das vergangene Jahr 146 Organspender, trotz Einschränkungen durch die Coronapandemie. «Ende 2020 warteten 1’457 Personen auf ein lebensrettendes Organ», schreibt (...)

Newsletter schon abonniert?