Wandelhalle

Die Pleitewelle in Deutschland findet im Herbst statt

Die in der Coronakrise temporär aufgehobene Anzeigepflicht für Insolvenz endet im September.

weiterlesen    4. Juli 2020

IWF betrachtet «Great Lockdown» als schwere Weltwirtschaftskrise

Die Erholung der globalen Wirtschaft könnte scheitern, mahnt der Internationale Währungsfonds (IWF).

weiterlesen    26. Juni 2020

Finanzspritzen gefährden die EU

Deutsche Firmen würden in der Coronakrise zu massiv unterstützt, ihre Marktdominanz wachse und damit werde das bereits bestehende Ungleichgewicht in Europa weiter vergrössert. Dies gefährde den Zusammenhalt in der EU, schreibt das Online Politmagazin German-Foreign-Policy. Das EU-Hilfspaket für (...)

weiterlesen    18. Juni 2020

Russlands Staatsfinanzen trotzen der Coronakrise

Russland kann, anders als die USA oder die Länder Westeuropas, die Coronakrise über mehrere Jahre hinweg wirtschaftlich relativ unbeschadet überstehen. Zu diesem Schluss gelangt eine Studie der in Berlin ansässigen Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). «Seit 2014 die Ölpreise einbrachen und (...)

weiterlesen    17. Juni 2020

Kurzarbeit: Schweiz liegt europaweit an der Spitze

Die Corona-Rezession hat die Arbeitsmärkte in Europa voll erfasst. Das zeigt sich nicht nur durch hohe Arbeitslosenzahlen, sondern auch bei den Beschäftigten in Kurzarbeit – hieri ist die Schweiz europaweit führend. Dies zeigen Berechnungen der österreichischen Denkfabrik Agenda Austria. Alleine in (...)

weiterlesen    16. Juni 2020

Die Corona-Schuldenfalle zum Nulltarif

Finanzminister Ueli Maurer rühmt sich mit dem Hilfsprogramm von 20 Milliarden Franken für Kleinst,- Klein,- und mittlere Unternehmen (KMU’s) in der Schweiz. Der Bundesrat und die Banken haben in Rekordzeit ein Hilfspaket für die betroffenen Firmen geschnürt. «Derjenige, der Geld braucht, geht zu (...)

weiterlesen    12. Juni 2020

Bundeswirtschaftsministerium in Berlin lässt Berater und Unternehmen hängen

Es sollte der große Wurf der deutschen Bundesregierung im Kampf gegen die Folgen des Lockdowns werden: 4’000 Euro aus den Töpfen des Bundeswirtschaftsministeriums standen seit dem 3. April 2020 kleinen Unternehmen zur Verfügung, um sie während der Corona-Krise zu fördern. Dazu sollten professionelle, (...)

weiterlesen    11. Juni 2020