Wandelhalle

Christian Drosten: «Anthony Fauci ist mir nur sehr entfernt bekannt»

Der Charité-Virologe hat vergangene Woche im Brandenburger Landtag ausgesagt. Gegenüber den Abgeordneten meinte Drosten, dass er nichts zu verbergen habe.

Datum: 15. Juni 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Deutsche Abgeordnete in der Angst

Die «Fallzahlen» könnten kaum tiefer sein. Trotzdem verlängert der Bundestag die «epidemische Lage von nationaler Tragweite» um drei weitere Monate - bis nach der Bundestagswahl.

Datum: 12. Juni 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Gegen Änderungen eines dringlichen Bundesgesetzes wurde vermutlich noch nie das Referendum ergriffen

Die Sammelfrist dauert knapp drei Wochen, die Abstimmungschancen sind gering – aber das wichtige Thema bleibt in der Debatte

Datum: 10. Juni 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Die spanischen Autonomieregionen erlassen höchst totalitäre Corona-Gesetze

Wer es wagt, gegen die willkürlichen Massnahmen zu verstossen, muss mit Geldstrafen zwischen 100 und 600’000 Euro rechnen. Von Wiltrud Schwetje

Datum: 7. Juni 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Die spanische Regierung verabschiedet das Bespitzelungsgesetz «Ley Gran Hermano»

Dieses Gesetz wird die Rechte der Bürger in eklatanter Art und Weise einschränken und der staatlichen Willkür Tür und Tor öffnen. Von Wiltrud Schwetje

Datum: 5. Juni 2021

Rubrik: Demokratiefragen

«Lieber Herr Berset, pardon, aber ich glaube Ihnen kein Wort»

Er habe der Wissenschaft zu sehr vertraut, sagt Bundesrat Alain Berset vor laufender Kamera. Einiges würde er heute anders machen in der Corona-Situation. Ein offener Brief von Stefan Millius, Chefredaktor der «Ostschweiz».

Datum: 29. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Wenn Geheimdienste die Arbeit der Gerichte übernehmen

Der ehemalige Tessiner Staatsanwalt Paolo Bernasconi sieht im PMT-Gesetz eine enorme Gefahr.

Datum: 28. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

«Das Ideal der totalen Sicherheit ist eine Illusion»

Die Schweizerische Bischofskonferenz lehnt das «Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus» ab

Datum: 28. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

«Das Covid-19-Gesetz ist eine beabsichtigte Erpressung am Stimmbürger»

Mit dem Covid-19-Gesetz sind der Willkür Tür und Tor geöffnet: Diese Ansicht vertritt Michael Bubendorf. Im Interview mit Corona-Transition erklärt der Pressesprecher der «Freunde der Verfassung», weshalb das Gesetz so gefährlich ist.

Datum: 25. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Wegen einer «Glaubensfrage» der Kantonsärztin wurde das Café Diexer bei Winterthur erneut geschlossen

Weil die Glaubensgemeinschaft «Wahrheit macht Frei» für die Kantonsärztin in der Schweiz keine anerkannte Religion ist, wurden die Schlösser des Cafés erneut ausgewechselt.

Datum: 21. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Corona-Volksabstimmung: Die Welt schaut auf die Schweiz

Die Schweiz ist das einzige Land der Welt, in welcher der Souverän über die Massnahmenpolitik abstimmen kann. Gelingt ein helvetischer Flächenbrand der Freiheit? Ein Kommentar von Milosz Matuschek

Datum: 20. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

PMT-Gesetz: Ein Satz im Abstimmungsbüchlein könnte zur Annullierung der Abstimmung führen

Wegen des «offensichtlich irreführenden» Abstimmungsbüchleins droht der ehemalige Tessiner Staatsanwalt Paolo Bernasconi mit einer Klage vor dem Bundesgericht.

Datum: 18. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Angst und Politik in der Pandemie

Das Damoklesschwert der Inzidenzzahlen und die Fallstricke der Lockdown-Politik. Von Prof. em. Maurizio Bach

Datum: 18. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Antiterrorgesetz: Ein Verdacht reicht für Freiheitsentzug

Ein kurzes Video bringt es auf den Punkt

Datum: 17. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Die offene Gesellschaft und ihre neuen Feinde

Was tun, wenn jedes freie Handeln unter dem Verdacht steht, andere zu schädigen. Antworten von Prof. Michael Esfeld

Datum: 15. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Covid-19: Länder mit hoher Demokratiequalität schränken Grundrechte weniger ein

Aber: beim «Machtkonzentrations-Index» steht die Schweiz ähnlich da wie Albanien und Rumänien

Datum: 11. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Kantonspolizei Aargau behinderte mehrere Journalisten an der Pressearbeit

An der unbewilligten Kundgebung vom Samstag in Aarau wies die Polizei gleich mehrere Journalisten weg – vereinzelt auch mit roher Gewalt. Christian Rüegg wurde bewusstlos geschlagen und landete im Spital.

Datum: 10. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Im Tunnel der Alternativlosigkeit

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz begibt sich Deutschland auf einen heiklen Weg. Von Christoph Quarch

Datum: 2. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Die «Bundesnotbremse» ist nicht zustande gekommen

Der Reform des deutschen Infektionsschutzgesetzes fehlt die Zustimmung des Bundesrates. Von Holger Grefrath

Datum: 1. Mai 2021

Rubrik: Demokratiefragen

Historiker Daniele Ganser im Gespräch mit Kritikern der Massnahmen

Hauptthema war die Abstimmung vom 13. Juni über das Covid-19-Gesetz (mit Video).

Datum: 30. April 2021

Rubrik: Demokratiefragen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Alles zeigen
Corona Cockpit

Rubikon: Das nackte Leben
vor 4 Stunden

Mit der Impfideologie wird jeder Mensch als asymptomatisch erkrankt definiert — die Sorge um die Existenz hat jeden Wertepluralismus eingeebnet.


Tages-Anzeiger: Müssen Angestellte dem Chef sagen, ob sie geimpft sind?
vor 4 Stunden

Die Mitarbeitenden einer Raiffeisen-Niederlassung sollen Auskunft über ihre Covid-Impfung geben. Für Fachleute ist das nicht zulässig. Und was sagt das Gesetz dazu?


Reitschuster: 44 Prozent der Deutschen finden, man kann seine Meinung nicht mehr frei sagen
vor 9 Stunden

Es sind Zahlen, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so dramatisch wirken. Die aber für eine freiheitliche Demokratie absolut niederschmetternd sind. „Im Juni 2021 sagten gerade noch 45 Prozent, man könne seine Meinung frei sagen, praktisch gleich viele, 44 Prozent, widersprachen“, schreibt Thomas Petersen vom Institut für Demoskopie Allensbach.


Spiegel: Rechnungshof kritisiert chaotische Maskenbeschaffung:
vor 9 Stunden

Jens Spahn gerät in der Affäre um die Maskenbeschaffung weiter unter Druck. Nach SPIEGEL-Informationen urteilt der Rechnungshof, es sei zu viel Schutzausrüstung beschafft worden – dies sei »vermeidbar« gewesen.


Nicolas Lindt: Warum wir uns nicht verstehen
vor 9 Stunden

Seit Corona geht ein Riss durch die Schweiz. Unversöhnlich stehen wir uns gegenüber. Was trennt uns


Ostschweizer Kantone fordern einfachere Regeln
vor 9 Stunden

Die detaillierten, kleinteiligen Regelungen hätten noch Verbesserungspotential.


Nachdenkseiten: Corona: «Dies gesamten Lebensverhältnisse müssen auf den Prüfstand»
gestern

Mit der Corona-Politik hat sich Rainer Roth, emeritierter Professor für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Armut und Arbeitslosigkeit, intensiv beschäftigt. So hat er etwa zu Lockdowns und anderen Aspekten zwei kritische Broschüren veröffentlicht. 


Südostschweiz: Zugangsbeschränkungen an Veranstaltungen und in öffentlich zugänglichen Einrichtungen sollen auch für Personen mit Covid-19-Zertifikat gelten.
gestern

Der Nationalrat hat entschieden, dass es für diese Personen keine Ausnahmen geben soll.


Reitschuster.de: Die Hetzjäger – Medien auf totalitären Abwegen
gestern

Til Schweigers Foto mit mir und der Sturm im Medienglas


Achgut.com: Til will nicht schweigen
gestern

«Du musst die Schnauze halten, dann passiert dir nichts»


Rubikon: Neustart in die Freiheit
gestern

Da hinter dem Corona-Regime das Machtkartell der Globalisten steht, muss der Widerstand dagegen tief ansetzen und weit denken.


Nachdenkseiten: Es ist Zeit, den Panikmodus zu beenden
gestern

Die Infektionszahlen sind stark rückläufig, der Alarmismus hat Pause. Zeit, einmal tief durchzuatmen und rational über die Fehler der Corona-Politik zu debattieren und die von ihr angerichteten Schäden zu bilanzieren. Diesen Versuch unternimmt eine öffentliche Erklärung, die von zahlreichen bekannten Personen unterzeichnet wurde, die man dem linken politischen Spektrum zuordnen könnte – darunter der regelmässige NachDenkSeiten-Gastautor Werner Rügemer.


Reitschuster.de: Bundesregierung will Telegram unter Kontrolle bringen
gestern

Das hätte ich mir nicht träumen lassen: Dass ich mal aus russischen Medien brisante Informationen aus Deutschland erfahre, die mir hier entgangen sind.


NZZ: Unbeliebtes Covid-Zertifikat: Viele Branchen stehen dem Impfnachweis skeptisch gegenüber. Das zeigt eine neue Studie
gestern

Droht wegen des Impf-Nachweises eine Zweiklassengesellschaft? Eine Ethikkommission gibt Antworten auf heikle Fragen.


uncut-news: Unternehmen planen bereits, „geimpfte“ Mitarbeiter zu ersetzen, die wahrscheinlich innerhalb weniger Jahre sterben werden
gestern

Gemäss einer Führungskraft aus dem Energiesektor rechnen Unternehmen damit, dass sie Geimpfte in den nächsten Jahren ersetzen müssen


Die Ostschweiz: Die Medien-Clans wollen nur das Eine
vor 2 Tagen

Wie eine Prostituierte den Freier liebt. Während es ihr nur ums Geld geht.


Achgut.com: Das große Sterben durch die Corona-Maßnahmen
vor 2 Tagen

Weltweit haben die Maßnahmen gegen das Coronavirus mindestens 50-mal mehr Lebensjahre gekostet, als wenn das Virus freien Lauf gehabt hätte. Das zeigt das einfache Zusammenführen von Statistiken. Dabei war das Verhindern von Todesfällen das Ziel.


KenFM: Wann platzt die Geld- und Schuldenblase?
vor 2 Tagen

Lockdowns, hohe Fremdwährungsschulden und stark steigende Lebensmittelpreise bei gesunkener Wirtschaftskraft sind ein toxischer Cocktail für einige Schwellenländer. Das könnte eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise auslösen.


Mindofheart.de: Licht ins Dunkel – Eugenik in der Praxis
vor 2 Tagen

In diesem Artikel wird die immer deutlicher werdende Agenda anhand von Fakten aufgezeigt,


Die Ostschweiz: Das Wunder von Fürth
vor 3 Tagen

Im deutschen Fürth kratzt man sich an den Köpfen. Verstösse gegen die Coronaregeln im grossen Stil – aber keine Ansteckungen.


Achgut.com: Kalter Krieg gegen die Freiheit
vor 3 Tagen

Von Milosz Matuschek. Den Bürgern werden die Bürgerrechte beschnitten, und die Regierungen von Staaten, die ihrer Verfassung nach freiheitliche Demokratien sein sollten, gewöhnen sich an das autoritäre Bevormunden.


Journalistenwatch: Flüchtlingshilfswerk rechnet mit hohem Andrang von Bootsmigranten
vor 3 Tagen

Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR erwartet, dass in diesem Jahr so viele Bootsmigranten nach Italien kommen werden wie seit vier Jahren nicht mehr.


NachDenkSeiten: EU-Militärprojekt FCAS bedroht die Zivilisation Europas
vor 3 Tagen

Die EU-Militarisierung nimmt mit FCAS nimmt Russland ins Visier.


Telepolis: Arbeit nach der Pandemie – Selbstorganisiert zur Profitsteigerung
vor 3 Tagen

Homeoffice kann beides sein: Instrument einer demokratischen Arbeitswelt oder Maßnahme für Ausbeutung der Lohabhängigen


Telepolis: Warum wir eine Debatte über unabhängige Medien brauchen
vor 3 Tagen

Ein Artikel über einen Mehrfachaustritt aus dem Redaktionsbeirat das Online-Magazins Rubikon hatte in dieser Woche eine angeregte Debatte im Telepolis-Leserforum zur Folge. Die knapp 400 Kommentaren teilten sich rasch in zwei Lager auf: diejenigen, die der im Text geschilderten Kritik beipflichteten, und andere, die den Beitrag teils heftig kritisierten.


Die Ostschweiz: Zwei Regionen geben Anlass zur Hoffnung – die Ostschweiz inklusive
vor 3 Tagen

Rot stechen sie aus der Schweizer Landkarte, einige Kantone in der Ost- und in der Zentralschweiz. Als einzige verwarfen sie das Covid-19-Gesetz. Zufall war das vermutlich keiner. Nun beginnt die Zeit, in der Versprechen eingelöst werden können.


Wie es uns im verrückten Jahr 2020 ergangen ist

Buchtipp: Prisca Würgler hat die ganz persönlichen Corona-Geschichten von 32 Menschen gesammelt.

Dmitry Orlov: Die Lehre vom Kollaps – die fünf Stufen des Zusammenbruchs und wie wir sie überleben. edition Zeitpunkt, 2020. 144 Seiten, Fr. 15.00.-/€ 15.00.-
Bestellung hier.