Wandelhalle

Spanien verabschiedet weiteres Knebelgesetz: Geolokalisierung ist ab sofort jederzeit erlaubt

Der «Königliche Erlass» 400/2021 vom 8. Juni 2021 ermöglicht die totale digitale Kontrolle der Bürger. Von Wiltrud Schwetje

Datum: 18. Juni 2021

Rubrik: Tracking

Internetausfälle von Nachrichtenseiten und Firmen sorgen für Aufregung

Am Dienstag sind Websites von Medienhäusern und weiteren Firmen kurzfristig ausgefallen. Zwei Tage zuvor warnte US-Energieministerin Jennifer Granholm vor Cyber-Angriffen.

Datum: 11. Juni 2021

Rubrik: Tracking

Drei Lieder aus einer Playlist genügen, um jemanden zu identifizieren

Jetzt kann sogar die Lieblingsmusik zu Datenschutzproblemen führen

Datum: 7. Mai 2021

Rubrik: Tracking

Frankreich will mit «intelligenten» Kameras prüfen, wie viele Fahrgäste in Verkehrsmitteln Masken tragen

Das Dekret wurde im zweiten Anlauf bewilligt, nachdem die Regierung versprach, keine biometrischen Daten zu erheben.

Datum: 26. März 2021

Rubrik: Tracking

Transparenter Zwang: IBM und Moderna wollen von Covid-Reset profitieren

Mit Begriffen wie «Transparenz», «Vertrauen» und sogar «Privatsphäre» beschreibt IBM seinen «Digital Health Pass». Von MintPress

Datum: 26. März 2021

Rubrik: Tracking

Neu: Netzwerke von Überwachungskameras können eine Person über grössere Distanzen verfolgen

Indische Forscher entwickelten einen Algorithmus zur Überlagerung und Auswertung von zahlreichen Kameras

Datum: 9. Februar 2021

Rubrik: Tracking

Warnung: Die Petition von «Max Mustermann» nach dem Rücktritt von Bundesrat Berset eher nicht unterschreiben

Ein gewisser «John Doe» sammelt auf change.org Adressen von Corona-Kritikern

Datum: 7. Februar 2021

Rubrik: Tracking

Erstaunlich: Jede App ein Standort-Schnüffler

Forscher entdecken Standort-Tracker in 450 von 450 untersuchten Android-Apps. Von digital pioneers

Datum: 6. Februar 2021

Rubrik: Tracking

Bundesgesundheitsminister will Nebenwirkungen von Corona-Impfungen per App erfassen

Details zum Vorhaben nannte Spahn nicht.

Datum: 17. Dezember 2020

Rubrik: Tracking

PCR-Testergebnisse werden in Blockchain gespeichert und stehen Flughäfen zur Verfügung

Auch Behörden und Krankenhäuser können auf die Patientendaten zugreifen.

Datum: 5. Dezember 2020

Rubrik: Tracking

Corona-Warn-Armband: Bundesregierung plant Total-Überwachung alter Menschen

Arbeiter-Samariter-Bund und Uni Kiel machen sich zu Mithelfern des fragwürdigen Pilotprojekts.

Datum: 24. November 2020

Rubrik: Tracking

Corona-Warn-App des RKI lässt sich hacken

Ein Fachtutorial zeigt die Schwachstellen der App auf.

Datum: 19. November 2020

Rubrik: Tracking

Britischer Pharmagigant GlaxoSmithKline misstraut staatlicher Corona-Warn-App

Die Mitarbeiter des Konzerns dürfen die App nicht am Arbeitsplatz nutzen — aus Sicherheitsgründen.

Datum: 10. Oktober 2020

Rubrik: Tracking

Deutsche Corona-Warn-App baut Überwachungsfunktionen europaweit aus

Abgefragt werden in Zukunft auch Krankheitssymptome — und die Schweiz soll ebenfalls ins Netz aufgenommen werden.

Datum: 30. September 2020

Rubrik: Tracking

Corona-Warn-App – weiterhin ohne Nutzen

Die Wahrscheinlichkeit, daß sich zwei Handys mit installierter App tatsächlich finden, ist lächerlich gering.

Datum: 3. September 2020

Rubrik: Tracking

RKI-Warn-App entlarvt RKI-Panikmache

Die 69-Millionen-Euro-Warn-App hat etliche technische Schwierigkeiten. Sie zeigt aber: Kaum jemand ist infiziert.

Datum: 19. August 2020

Rubrik: Tracking

Überwachung total: SwissCovid-App soll mit deutscher RKI-Warn-App gemeinsam funken

Deutsche Bundestagsabgeordnete fordern die Zusammenschaltung beider Corona-Warn-Apps – ohne jede Rechtsgrundlage.

Datum: 18. August 2020

Rubrik: Tracking

90 Prozent der Schweizer misstrauen der SwissCovid-App

Lediglich 10 Prozent nutzen sie — womit sie nutzlos ist.

Datum: 1. August 2020

Rubrik: Tracking

Corona-Warn-App funktionierte fünf Wochen lang nicht

Der Gipfel der Nutzlosigkeit hat den Steuerzahler 69 Millionen Euro gekostet.

Datum: 25. Juli 2020

Rubrik: Tracking

Corona-Warn-App für die Katz’

Einen Monat nach Einführung der 69 Mio. Euro teuren App in Deutschland steht fest: Für die angestrebte Eindämmung der ausgerufenen Pandemie ist sie untauglich.

Datum: 22. Juli 2020

Rubrik: Tracking

Corona Cockpit

reitschuster.de: Brisant: Das Kanzleramt hat bei den tödlichen Sinusvenenthrombosen auf Zeit gespielt
vor 4 Stunden

«Wir leben in einer neuen Pandemie» (Teil 1) – Ein Gastbeitrag von Gregor Amelung


Die Ostschweiz: Wir haben keine Virus-Pandemie
vor 9 Stunden

Lieber Bundesrat, falls ihr es noch nicht mitbekommen habt: es ist jetzt Sommer. Coronaviren kursieren von November bis April. Jetzt haben wir Mitte Juni, und es ist 30 Grad warm draussen. Also weg mit den unsinnigen Einschränkungen! Und zwar mit allen.


RT: Anwälte demonstrieren für Grundrechte
vor 15 Stunden

Anwälte demonstrierten am Donnerstag vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Sie forderten den Rücktritt des Präsidenten und einen sofortigen Stopp aller corona-bedingten Einschränkungen der Grundrechte.


20 Minuten: Lissabon riegelt Stadt wegen Delta-Variante ab, Weltärzteverband warnt
gestern

Die Pandemie scheint fast bezwungen. Sorgen bereitet Ärzten und Behörden aber nach wie vor die zuerst in Indien entdeckte Variante Delta. Müssen Lockerungsschritte zurückgenommen werden?


Der Spiegel: EU bekommt 50 Millionen Impfstoffdosen
gestern

AstraZeneca lieferte weniger Impfstoff als geplant, die EU-Kommission klagte deshalb. Ein belgisches Gericht legte dem Hersteller nun einen Zeitplan auf. Sowohl EU als auch AstraZeneca fühlen sich bestärkt.


Tages-Anzeiger: Steht die Homeoffice-Pflicht vor dem Aus?
gestern

Die Kantone fordern vehement die Abschaffung der verordneten Heimarbeit. Sie folgen damit den Arbeitgebern. Das letzte Wort hat aber der Bundesrat.


Nachdenkseiten: Curevac erreicht nur 47 % Wirksamkeit. Trotz massiver Unterstützung durch Kretschmann und Altmaier = Steuerzahler. Wie begründen sie ihre frühe Unterstützung?
gestern

Vetterleswirtschaft? – Ohne Frage ist die Erforschung von neuen Medikamenten und Impfstoffen kompliziert und voller Risiken. Das kann schiefgehen – wie jetzt erkennbar bei CureVac. Der von diesem Unternehmen entwickelte Impfstoff hat nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 %.


Reitschuster: Trauern auf Beerdigungen? Nur noch mit Test, Impfung oder Genesenennachweis
gestern

Der Berliner Senat hat am 4.6.2021 mit sofortiger Wirkung beschlossen, dass zu Trauerfeiern bzw. Bestattungen nur noch Hinterbliebene zugelassen werden, die in Bezug auf Corona getestet, geimpft oder genesen sind. Nach den Informationen eines Bestatters, die reitschuster.de vorliegen, müssen die Kontrolle der Einhaltung dieser Regel die Bestatter selbst durchführen.


20 Minuten: Jede dritte Person unter 35 Jahren will sich nicht impfen lassen
gestern

Bei jungen Menschen ist die Impfbereitschaft laut einer Umfrage von 20 Minuten besonders tief. Das BAG habe sich in seiner Kampagne vor allem auf die älteren Menschen konzentriert, lautet die Kritik.


Infosperber: Warum ich zögere, mich impfen zu lassen
gestern

Auch Personen, die keine Impfgegner sind, sind unsicher, ob sie sich gegen Corona impfen sollen. Ein Leser schildert seine Gründe.


Rubikon: Das nackte Leben
vor 2 Tagen

Mit der Impfideologie wird jeder Mensch als asymptomatisch erkrankt definiert — die Sorge um die Existenz hat jeden Wertepluralismus eingeebnet.


Tages-Anzeiger: Müssen Angestellte dem Chef sagen, ob sie geimpft sind?
vor 2 Tagen

Die Mitarbeitenden einer Raiffeisen-Niederlassung sollen Auskunft über ihre Covid-Impfung geben. Für Fachleute ist das nicht zulässig. Und was sagt das Gesetz dazu?


Reitschuster: 44 Prozent der Deutschen finden, man kann seine Meinung nicht mehr frei sagen
vor 2 Tagen

Es sind Zahlen, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so dramatisch wirken. Die aber für eine freiheitliche Demokratie absolut niederschmetternd sind. „Im Juni 2021 sagten gerade noch 45 Prozent, man könne seine Meinung frei sagen, praktisch gleich viele, 44 Prozent, widersprachen“, schreibt Thomas Petersen vom Institut für Demoskopie Allensbach.


Spiegel: Rechnungshof kritisiert chaotische Maskenbeschaffung:
vor 2 Tagen

Jens Spahn gerät in der Affäre um die Maskenbeschaffung weiter unter Druck. Nach SPIEGEL-Informationen urteilt der Rechnungshof, es sei zu viel Schutzausrüstung beschafft worden – dies sei »vermeidbar« gewesen.


Nicolas Lindt: Warum wir uns nicht verstehen
vor 2 Tagen

Seit Corona geht ein Riss durch die Schweiz. Unversöhnlich stehen wir uns gegenüber. Was trennt uns


Ostschweizer Kantone fordern einfachere Regeln
vor 2 Tagen

Die detaillierten, kleinteiligen Regelungen hätten noch Verbesserungspotential.


Wie es uns im verrückten Jahr 2020 ergangen ist

Buchtipp: Prisca Würgler hat die ganz persönlichen Corona-Geschichten von 32 Menschen gesammelt.

Dmitry Orlov: Die Lehre vom Kollaps – die fünf Stufen des Zusammenbruchs und wie wir sie überleben. edition Zeitpunkt, 2020. 144 Seiten, Fr. 15.00.-/€ 15.00.-
Bestellung hier.