Das könnte sie auch interessieren

17-Jähriger erlitt nach erster «Impfung» einen anaphylaktischen Schock: Ärztin empfahl gleich noch die zweite Dosis

Eine Pflegefachfrau berichtet «Corona-Transition», wie sie zuletzt immer mehr geimpfte Jugendliche im Spital behandeln musste. Sechster Teil der Serie: «Was in den Schweizer Spitälern wirklich passiert». Das Risiko für Kinder und Jugendliche, schwer an Covid-19 zu erkranken, ist zwar sehr sehr gering. Trotzdem üben die Behörden auch auf die Jugendlichen einen enormen Druck aus, sich impfen zu lassen. Dabei sind die mRNA-Injektionen tatsächlich äusserst gefährlich. Das bekommt Doris M. jeden Tag zu (...)

» Weiterlesen
«Wenn wir wieder die Regie in diesem Land übernehmen wollen, dann muss jetzt jeder beginnen, sich gegen die Massnahmen zu wehren»

Simone von «Stiller Protest» erklärt im Interview mit «Corona-Transiton», weshalb jetzt persönlicher Widerstand so enorm wichtig sei. Simone, du bist seit über einem Jahr permanent aktiv. Der Stille Protest hat zahlreiche grosse Demos organisiert. Ist die Zeit der Demonstrationen vorbei? Das sehe ich durchaus so. Jetzt ist nicht mehr Zeit für Demonstrationen. Jetzt ist die Zeit gekommen für eine Revolution. Was verstehst du (...)

» Weiterlesen
Ein Gutachten kam zum Ergebnis, dass Covid-Patienten in Deutschland 2020 nur zwei Prozent aller Patienten ausmachten

Deutsches Gesundheitsministerium behauptet, dass die Behörde nie vor einer flächendeckenden Überlastung gewarnt habe. Permanent warnte die deutsche Regierung letztes Jahr, dass den Spitälern wegen Covid-19 eine hohe Auslastung drohe. Die Tatsachen sahen jedoch anders aus. Dies musste die Regierung unlängst auch selber eingestehen. «Laut einem Gutachten des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung im Auftrag des (...)

» Weiterlesen
Zigtausende von Frauen berichten über Menstruationsstörungen nach «Impfungen». Dennoch führen die Hersteller diese nicht als Nebenwirkung auf

«Wenn wir der wissenschaftlichen Methode folgen würden, wie sie in den Lehrbüchern steht, würden wir diese Beobachtung sofort als ein Signal sehen, zu dem notwendige Fragen gestellt werden müssten», erklärt Dr. Lawrence Palevsky gegenüber «The Defender». In Grossbritannien berichteten mehr als 30’000 Frauen von Menstruationsproblemen nach Covid-Spritzen, dennoch werden diese Beschwerden nicht als Nebenwirkung der «Impfstoffe» aufgeführt, informiert das Medienportal The Defender. Laut einem Leitartikel von Dr. Victoria Male, (...)

» Weiterlesen
Impfstoffregulierer der FDA verlässt die Behörde aufgrund des Drucks der US-Regierung, die dritte Pfizer-Dosis zu genehmigen

Die FDA genehmigt denn auch die dritte Pfizer-Dosis für Menschen ab 65 Jahren und andere gefährdete Amerikaner. Die Zulassung lässt allerdings viel Spielraum, um auch vielen weiteren Amerikanern die dritte Dosis zu spritzen. Gemäss CNBC verlässt der Impfstoffregulierer der U.S. Food & Drug Administration (FDA), Phil Krause, die Behörde aufgrund des Drucks der Biden-Administration, die Impfungen zu genehmigen. Hintergrund ist das Zulassungsverfahren für die dritte Dosis des Pfizer-Covid-Präparats. Krause habe sich (...)

» Weiterlesen
Italien: Referendum gegen «Grünen Pass» lanciert

Die Initianten haben 40 Tage Zeit, um mindestens 500’000 Unterschriften zu sammeln damit über den «Gesundheitspass» an der Urne entschieden wird. Nicht nur in der Schweiz gibt es Instrumente der direkten Demokratie. Auch die italienische Verfassung verleiht den Bürgern die Möglichkeit, Referenden einzureichen. Diese können abrogativer, konfirmativer oder konsultativer Natur sein. Ein wichtiger Unterschied zum Schweizer Referendum ist, dass (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?