Das könnte sie auch interessieren

Geimpfte können wahrscheinlich nie wieder volle Immunität erreichen

Die britische Gesundheitsbehörde räumt ein, dass Geimpfte dauerhaft weniger Antikörper haben. Von Ethan Huff In ihrem Bericht «COVID-19 vaccine surveillance report» der Woche 42 räumt die britische «UK Health Security Agency» auf Seite 23 ein, dass «die N-Antikörperspiegel bei Personen, die sich nach zwei Impfdosen infizieren, niedriger zu sein scheinen». Weiter heisst es, dass dieser Antikörperabfall im (...)

» Weiterlesen
Bürgerspital Solothurn lehnt Behandlung einer herzkranken Patientin nach wie vor ab

Begründung: Die Patientin trage keine Maske. Das Spital beruft sich dabei auf das BAG. Dieses legitimiere härtere Schutzmassnahmen. Neunter Teil der Serie «Was in den Schweizer Spitälern wirklich passiert». Evelyne Ott leidet an einer Herzerkrankung. Die 43-Jährige zählt vermutlich zu den jüngsten Trägerinnen eines ICD (implantierter Defibrillator) in der Schweiz. Ott hat bereits zweimal einen Herzinfarkt überlebt. Seit 2016 ist sie ICD-Trägerin. Deshalb ist sie darauf angewiesen, dass Gerät zweimal (...)

» Weiterlesen
Die Herdenimmunität ist wahrscheinlich erreicht

Elf Studien aus aller Welt zeigen T-Zellen-Werte zwischen 20 und 81 Prozent. Die unten aufgeführte Grafik basiert auf elf Studien aus aller Welt und bietet eine Übersicht über das Vorhandensein der für die Immunität entscheidenden T-Zellen. Der Schwellenwert der Herden-Immunität besagt, ab welchem Anteil an immunen Menschen in der Bevölkerung sich das Virus nicht mehr (...)

» Weiterlesen
Warum das Tragen einer Maske gesunde Menschen krank macht

Dr. Jim Meehan belegt in einer evidenzbasierten Analyse, dass Masken nicht nur unwirksam und unnötig, sondern auch schädlich sind. Die Schlüsselpunkte Dr. Meehans Studie lauten: Medizinische Masken sind ungeeignet, um die Übertragung von Atemwegsviren, einschliesslich SARS-CoV-2, zu verhindern. Zu dieser klaren Erkenntnis führt die wissenschaftliche Forschung der letzten Jahrzehnte auf höchstem Niveau. Die Ergebnisse der (...)

» Weiterlesen
«Von überlasteten Intensivstationen zu sprechen ist sexy, von halb leeren dagegen nicht»

Stefan Millius, Chefredaktor der «Ostschweiz» im Interview mit der Zeitschrift «BasisGedanken»: Über das Versagen der Schweizer Massenmedien, dubiose Gesetze und politische Hoffnungsschimmer. (auszugsweise) BasisGedanken: Wie erklärst du dir den weitgehenden Gleichklang in den Leitmedien der Schweiz? Stefan Millius: Ich werde natürlich sehr oft gefragt, warum meine Kollegen das getan haben oder tun, und sage dann immer: Ihr fragt den falschen, denn ich versuche genau das nicht zu (...)

» Weiterlesen
Massnahmenbefürworter zerstören Plakate der Gegner des Covid-Gesetzes

Im Toggenburg und in Fribourg demolierten Vandalen Grossplakate des Nein-Komitees. Seit Tagen sind Abstimmungsplakate der Gegner des Covid-Gesetzes schweizweit unübersehbar. Der Abstimmungskampf zum Covid-19-Gesetz, über das wir in der Schweiz am 28. November abstimmen, geht in die heisse Phase. Doch einige der Plakate wurden schon zerstört. «Das ist nicht nur ein Angriff auf (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?