Neuste Artikel

Umsatzrückgang, Erschöpfung und Unzufriedenheit mit Bundeshilfe

Jeder vierte Befragte rechnet dieses Jahr infolge der Krise mit einem deutlichen Umsatzrückgang. Das zeigt eine Umfrage der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) und der Universität Lausanne. In vielen Fällen muss deswegen auf das Privatvermögen zurückgegriffen werden, worunter vor allem (...)

RKI in Interessenkonflikt - Mitarbeiter spielt «Doppelrolle»

Ein Fachgebietsleiter des Robert-Koch-Instituts ist neben seiner Tätigkeit auch Gesellschafter bei einem Unternehmen, das PCR-Tests mit entwickelt hat. Das meldet die Welt auf ihrer Webseite und bezieht sich auf eine Antwort des Berliner Senats auf eine parlamentarische Anfrage. Danach ist der (...)

Erinnerungen an die Schweinegrippe-Impfung werden wach

Bei den Schweden lösen die Erfolgsmeldungen der Pharmaindustrie über ihre Impfstoffe keine Begeisterung aus. Und dies, obwohl die Nordländer eigentlich gar nicht impfkritisch seien, wie 20 Minuten berichtet. Mehr als 90 Prozent der Kinder würden nach dem empfohlenen Impfschema immunisiert. Es ist (...)

Aus Widerstand2020 entsteht die Basis Partei

Im Frühling diesen Jahres wurde als Reaktion auf die Einschränkungen der Grundrechte eine neue Partei namens Widerstand2020 gegründet (wir berichteten). Nach einigen Anlaufschwierigkeiten wegen formaler Gründungsfehler wurde aus Widerstand2020 nun in die «Basisdemokratische Partei Deutschland», kurz (...)

Unmut über geschönte Impferfolge

Zahlreiche Schweizer Tageszeitungen, darunter auch Der Bund, berichten, dass der Impfstoff des britischen Pharmakonzerns und der Universität Oxford weniger wirksam sein könnte, als die Pharmafirma angibt. Dies, weil er zum Teil nur an jüngeren Personen getestet worden sei. Für die Schweiz sei das (...)

Lockdown bis März rückt in greifbare Nähe

Der Lockdown in Deutschland könnte sich noch über Monate hinziehen, ein Ende im März sei bereits ein Erfolg. Das zumindest schreibt der Nachrichtensender n-tv in seiner Online-Ausgabe: «Wieder einmal reichen die Beschlüsse der Ministerpräsidenten nur wenige Wochen in die Zukunft. Dabei ist klar, (...)

Newsletter schon abonniert?