Das könnte sie auch interessieren

Stellungnahme der Freiheitstrychler zum angeblichen «Sturm auf das Bundeshaus»

«Der laute, aber friedliche Einsatz für die Freiheit in der Schweiz ist wichtiger denn je und wird auch durch einzelne militante Menschen nicht verhindert werden», schreiben die Organisatoren der Demo in Bern, bei der die Polizei Wasserwerfer und Tränengas gegen friedliche Demonstranten einsetzte. Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen sehen die politischen Entscheidungsträger nicht gerne. Dieses Phänomen ist schon seit Beginn des Virus-Alarms zu beobachten, überall auf der Welt. Deswegen werden Kundgebungen gerne verboten oder es wird versucht, die Menschen durch eine enorme (...)

» Weiterlesen
Protestmarsch am 25.09. in Uster

Nein zum Zertifikats Wahnsinn Ort: Uster Datum: 25.09.21 Zeit: 13:00 Uhr Veranstalter: Stiller Protest Mass-Voll! Aktionsbündnis Urkantone Programm: 13:00 Uhr auf der Püntwiese 14:00 Uhr Abmarsch

» Weiterlesen
Demonstration in Winterthur: Hier sind die wichtigsten Livestreams

Ab 13 Uhr werden heute zahlreiche Demokraten in der Eulachstadt erwartet. Kritiker der Corona-Massnahmen werden heute unter dem Motto «Stopp Zensur und Impfdiktatur» in Winterthur demonstrieren. Hier sind einige Livestreams. Stricker TV https://m.youtube.com/watch?v=hV8fbHgz-dg WD Chur Stream 1 https://www.youtube.com/watch?v=FU6g2UkY4qc Stream 2 (...)

» Weiterlesen
Das «Rütteln vor dem Bundeshaus»

Medien stellen die Demonstration in Bern vom letzten Donnerstag als «Sturm auf das Bundeshaus dar». Und Bundesrat Ueli Maurer sei daran mitschuldig, urteilt der «Blick». Über die Berner Demo mit rund 5000 Kundgebenden vom letzten Donnerstag, 16. September, titelt der Blick: «Nun sieht man, wozu das führt, wenn Maurer Trump spielt». Ein angebliches Zitat von Grünen-Präsident Balthasar Glättli. Und: «Linke Politiker sehen eine Mitschuld von Ueli Maurer. Er provozierte (...)

» Weiterlesen
Pandemie löste eine «Lawine» an psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen aus

US-Gesundheitsexperten zeigen sich besorgt angesichts der steigenden Anzahl von Kindern, die psychische Hilfe benötigen. Von Children’s Health Defense Seit dem Ausbruch der Pandemie haben Kinderspitäler im ganzen Land einen «kometenhaften» Anstieg der Zahl der Kinder erlebt, die psychische Hilfe benötigen. Erschwerend kommt hinzu: Spitäler, die bereits vor der Pandemie Schwierigkeiten hatten, die Nachfrage nach psychosozialen Diensten zu (...)

» Weiterlesen
Spanien: Laut Umfrage befürwortet fast die Hälfte der Spanier eine Zwangsimpfung

«Diese hohe Akzeptanz geht auf die Franco-Ära zurück», erklärte der Soziologe Josep Lobera, Professor an der Autonomen Universität Madrid (UAM). Sollte es in Spanien eine Zwangsimpfung geben? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Soziologische Forschungszentrum (CIS), das zwischen dem 1. und 13. September 3780 Personen zum Thema befragte. Laut CIS antworteten 47,7 Prozent der Umfrageteilnehmer, also fast die Hälfte: «Jeder sollte (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?