Das könnte sie auch interessieren

Hohe Todeszahlen wegen falsch dosiertem Medikament?

Ein realer Krimi über die Recovery-Studie zur Wirksamkeit von verschiedenen Therapien. Von Lars Ebert In Großbritannien läuft seit März die nach eigenen Angaben weltgrößte Studie über mögliche Therapien für Covid-19.(1) Hier gab es erbitterte Kämpfe und Intrigen zwischen Experten, Forschungseinrichtungen und Fachmagazinen. Und natürlich – wie es sich für einen guten Krimi gehört – jede Menge Leichen. (...)

» Weiterlesen
#16 Die Cholera – eine Geschichte zur Immunisierung aus dem Archiv für angewandte Gesundheitsförderung

Andreas Vettiger verstärkt die Impfzentrale mit seinem Archiv für angewandte Gesundheitsförderung. Viele Heilmittel zur mentalen Immunisierung sind uralt und bewährt. Man muss sie nur finden. Die Klinik für politische Medizin mit ihrer Impfzentrale ist froh um die Verstärkung durch Andreas Vettiger mit seinem Archiv für angewandte Gesundheitsförderung. Er hat ein altes Heilmittel aus einem (...)

» Weiterlesen
E-Learning: für manche gut, für die Mehrheit ein Nachteil

Weniger Verständnis des Stoffs, mehr Stress und fehlende soziale Kontakte Der Mensch ist ein soziales Wesen. Dazu gehört die direkte Kommunikation und auch Körpersprache und anderes Agieren zwischen zwei oder mehreren Menschen. Gerade beim Lernen spielt dies eine wichtige Rolle. Fernunterricht kann eine gute Ergänzung sein und einige kommen damit sehr gut zurecht, aber (...)

» Weiterlesen
Der Presserat kritisiert eine Schlagzeile des Universitätsspitals Zürich

Behauptet wurde fälschlicherweise, 10 Prozent der Covid-19-Patienten schwebten in Lebensgefahr. Von Medinside «Rund 10 Prozent der Covid-19-Patienten erkranken lebensgefährlich und benötigen intensivmedizinische Behandlung»: Dieser Satz scheuchte letzten Sommer die Schweizer Medien und deren Leser auf. Die «Aargauer Zeitung», zum Beispiel, spitzte den Satz in einem Titel sogar zu und veröffentlichte die (...)

» Weiterlesen
Die Coronamassnahmen sind weder wissenschaftlich noch alternativlos

Der Wissenschaftsphilosoph Prof. Dr. Michael Esfeld spricht im Gespräch mit Dirk Pohlmann erfreulichen Klartext. Der Wissenschaftsphilosoph Prof. Dr. Michael Esfeld, Mitglied der Leopoldina, also der Deutschen Wissenschaftsakademie, erläutert in einem Interview mit Dirk Pohlmann, warum er die positive Stellungnahme der Leopoldina zur Coronapolitik der Bundesregierung sehr kritisch bewertet. Gemäss Prof. (...)

» Weiterlesen
Die Regierungen bewegen sich schrittweise zu einer zero-covid-Strategie mit dauerhaften Einschränkungen, wie von der WHO vorgeschlagen

Die Bevölkerung soll mit schrittweisen Verschärfungen an eine neue Normalität gewöhnt werden Eine der erstaunlichen Erkenntnisse dieser Pandemie ist die Uniformität der politischen Entscheidungen. Die Regierungen entscheiden ähnlich, obwohl die nationalen Unterschiede bei den «Fällen», den Hospitalisationen und den Todesfällen sehr unterschiedlich sind, von der Kultur des Zusammenlebens ganz (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?