Das könnte sie auch interessieren

Griechenland: Wer sich nicht impfen lässt, muss monatliche Geldbusse zahlen

Diese Regelung betrifft erst einmal die über 60-Jährigen. Ab dem 16. Januar 2022 werden die Daten der Ungeimpften an das Finanzamt weitergeleitet, das für die Eintreibung der Zwangsabgaben zuständig ist. Die Impfapartheid in Europa nimmt immer totalitärere Ausmasse an. Wie das Online-Portal Deutsche Wirtschaftsnachrichten informiert, hat der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakos am vergangenen Dienstag im Staatsfernsehen angekündigt, dass für Ungeimpfte künftig monatliche Geldbussen (...)

» Weiterlesen
«Zuckerbrot und Peitsche tun immer noch zuverlässig ihre Wirkung!»

Das sagen die Organisationen der Bürgerrechtsbewegung zur Abstimmungsniederlage vom Sonntag. Die Bewegung kassierte am Sonntag eine deutliche Niederlage. Rund 63 Prozent der Stimmbürger stimmten dem Covid-19-Gesetz am Wochenende zu. Mehr noch als am 13. Juni 2021 (wir berichteten). Dies, obwohl die Gegner während der Abstimmungskampagne omnipräsent waren, währenddem die Befürworter sich (...)

» Weiterlesen
Schwere Erkrankungen als Folge der Geninjektionen

Organisation Vaccine Watch macht auf Nebenwirkungen der Massenimpfungen aufmerksam. Keine der klinischen Trials der Hersteller von Geninjektionen habe dazu beigetragen, die immer vielfältiger werdenden schweren Erkrankungen als Folge der Impfungen zu identifizieren. Darauf macht die Organisation Vaccine Watch aufmerksam. Laut ihrem Bericht hätte seit dem Start dieses (...)

» Weiterlesen
Spitäler in Bayern, Thüringen und Sachsen haben seit November 2020 fast 2500 Intensivbetten abgebaut

Und nun schüren Politiker und Medien einmal mehr die Angst vor einer Überlastung der Krankenhäuser. Von Sören Nyländer Seit Wochen schüren Politik und Medien erneut Angst. Die Massnahmen werden verschärft, gleichzeitig wird permanent vor einer Überlastung der Spitäler gewarnt. Ein Blick auf die aktuelle Lage in Deutschland zeigt jedoch: Die Bedrohungsszenarien sind nicht ansatzweise gerechtfertigt – gerade auch vor (...)

» Weiterlesen
Transition-TV in der Sendung «10 vor 10» des SRF genannt

SRF-Moderator Urs Gredig sprach am 29. November auch über die Gegner des Covid-Gesetzes. Christoph Pfluger nahm dabei Stellung zu alternativen Medien und einer offenen Parallelgesellschaft. In der Sendung «10 vor 10» des Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vom 29. November 2021 sprach der Moderator Urs Gredig über das Abstimmungsergebnis vom Vortag. Dabei erwähnte er auch, dass die Gegner des Covid-Gesetzes eine offene Parallelgesellschaft planen würden. In der Sendung wurde der (...)

» Weiterlesen
Legenden um den Klimawandel

Professor Robert M. Carter von der James Cook University in Australien hat zehn wichtige Fakten zur Erderwärmung und zum Anstieg des Meeresspiegels zusammengetragen. Seit Jahren treibt das Thema Klimawandel und globale Erwärmung die Menschen um. Unter wissenschaftlich fundierten Fakten tummeln sich oft auch Mythen, die sich einprägen, obwohl sie kein Fundament besitzen. Um mit den Mythen aufzuräumen, hat das Medienportal Globalresearch einen Artikel des (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?