Das könnte sie auch interessieren

Die «Gnadenfrist» von Alain Berset

Mit einem perfiden Trick macht der Gesundheitsminister noch mehr Druck auf die Ungeimpften und ignoriert dabei das Parlament. Kostenlose Corona-Tests gibt es als «Gnadenfrist vom Bundesrat» für alle nun zehn Tage länger. Statt wie angekündigt bis am 1., neu bis am 11. Oktober. Doch darüber freuen kann sich niemand. Denn ab dem 11. Oktober soll der Bund die Kosten nur noch für Erstgeimpfte übernehmen, sagte (...)

» Weiterlesen
US-Seuchenschutzbehörde erteilt Auffrischungs-«Impfungen» grünes Licht

Dies, obwohl der beratende Ausschuss der CDC selbst dagegen ist. Die US-Seuchenschutzbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) hat sich Ende Woche für Auffrischungsimpfungen ausgesprochen. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am 24. September. «In einer Pandemie müssen wir trotz der Ungewissheit Massnahmen ergreifen, von denen wir (...)

» Weiterlesen
Gesundheitsexperten fordern Stopp der mRNA-Injektionen

In einem offenen Brief wenden sich Onkologen an die französischen Politiker. Sie verweisen auf die über 25’000 Menschen, die nach der «Impfung» verstorben seien. Die Onkologen Nicole Delépine und Gerard Delépine warnen die Volksvertreter vor den Gefahren der mRNA-Injektionen. In einem offenen Brief wandten sie sich an die französischen Politiker und fordern, dass die mRNA-Injektionen sofort ausgesetzt werden. Im Folgenden der Brief: Senatoren Wir haben (...)

» Weiterlesen
TikTok löscht Video von 21-jährigem Sportler

John Stokes berichtete von seiner Herzmuskelentzündung nach der mRNA-Injektion. Nachdem das Video 4,5 Millionen Menschen erreichte, wurde der Inhalt gelöscht. Der 21-jährige John Stokes ist Mitglied des Golfteams der Tennessee State University. Er erhielt am 31. August die zweite Dosis des Pfizer-«Impfstoffs», berichtet Yahoo!Life. Kurz darauf kämpfte Stokes mit einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis). Um möglichst viele Menschen darauf aufmerksam zu (...)

» Weiterlesen
«Wann, wenn nicht jetzt» – Zusammenfassung der 71. Sitzung des Corona-Ausschusses

«Heisse Dinge kommen an den Tag», versprach Rechtsanwältin Viviane Fischer in ihrer Einleitung. Genauso war es, die fast fünfstündige Sitzung war gespickt mit interessanten Informationen rund um den Corona-Irrsinn. Von Wiltrud Schwetje «Heisse Dinge kommen an den Tag» – mit diesem Satz leitete Viviane Fischer die 71. Sitzung des Corona-Ausschusses am 24. September 2021 ein, die unter dem Motto «Wann, wenn nicht jetzt» stand. Ebenfalls mit dabei waren Dr. Reiner Füllmich und Antonia Fischer. Themen: Prof. Werner Bergholz (...)

» Weiterlesen
Britische Gesundheitsbehörde muss das Einverständnisformular für die Covid-«Impfung» ändern, das Kindern ausgehändigt wird

Fälschlicherweise wurde darin behauptet, dass Kinder nach der «Impfung» keine Gesichtsmasken mehr tragen und keine soziale Distanz einhalten müssen. Es sei ein «kleiner Tippfehler» gewesen, so die Behörde. Manipulationen gehören zur Corona-Inszenierung dazu. Dabei zeigen die offiziellen Behörden wenig Skrupel. So berichtet das Medienportal The Daily Sceptic in Bezugnahme auf die Zeitung Telegraph darüber, dass die britischen Gesundheitsbehörden sich gezwungen sahen, das Einverständnisformular für (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?